15.04.02 19:05 Uhr
 13
 

Djerba: Generalbundesanwalt zieht Ermittlungen an sich

Da sich die Indizien verdichten, dass es sich bei der Explosion auf der tunesischen Ferieninsel Djerba doch um ein Attentat auf die jüdische Synagoge gehandelt hat, führt nun Generalbundesanwalt Kay Nehm die weiteren Ermittlungen durch.

Klare Beweise liegen jedoch noch keine vor, und zu Details werden derzeit keine Angaben mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen gemacht, so die Behörde.

Die Zahl der toten Deutschen liegt inzwischen bei zehn, insgesamt sind bisher 15 Menschen an den Folgen der Explosion gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KaotiC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: General, Ermittlung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Düsseldorf: Bande von sechs Männern prügelt 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?