15.04.02 18:33 Uhr
 128
 

Mann verteilte ca. 500 Hanfpflanzen in seiner Zwei-Zimmer-Wohnung

Bei der Durchsuchung einer Wohnung mit einem Drogensuchhund, in der Nähe von Bad Oldesloe, brauchte der Hund nicht lange zu arbeiten. Ein 42-jähriger Mann hatte seine Zwei-Zimmer-Wohnung zu einem Gewächshaus umgestaltet.

Nach Berichten der Polizei waren die rund 500 Cannabis-Pflanzen auf vier vollständige Aufzuchtsanlagen in der Wohnung verteilt gewesen. Der Mann gab an, dass er die Pflanzen für sich nutzen wollte und dass er wohl einen Grünen Daumen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wohnung, Zimmer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"
Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?