15.04.02 18:07 Uhr
 308
 

Sexentzug für den Frieden: Standing Ovations für "Lysistrata"

Zur Zeit findet in der griechischen Hauptstadt Athen eine Kulturolympiade statt.
Im Rahmen dieser Veranstaltung kam es gestern zur Uraufführung von 'Lysistrata', einer Oper des 77-jährigen Mikis Theodorakis.

Die Oper beruht auf dem Werk von Aristophanes, das 411 v. Chr. entstanden ist.
Mit viel Jubel und Standing Ovations feierten die Griechen die Aufführung und den Schöpfer der Oper.

Das Orchester der griechischen Oper stand unter der musikalischen Leitung von Nikos Tsouchlos.
Inhaltlich geht es um die Verweigerung von Sex, wodurch die Frauen der kriegerischen Athener und Spartaner ihre Männer zum Friedensschluss zwingen wollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stand, Frieden, Friede
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor
Geflüchtete Schriftsteller veröffentlichen auf einer deutschen Online-Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?