15.04.02 18:07 Uhr
 308
 

Sexentzug für den Frieden: Standing Ovations für "Lysistrata"

Zur Zeit findet in der griechischen Hauptstadt Athen eine Kulturolympiade statt.
Im Rahmen dieser Veranstaltung kam es gestern zur Uraufführung von 'Lysistrata', einer Oper des 77-jährigen Mikis Theodorakis.

Die Oper beruht auf dem Werk von Aristophanes, das 411 v. Chr. entstanden ist.
Mit viel Jubel und Standing Ovations feierten die Griechen die Aufführung und den Schöpfer der Oper.

Das Orchester der griechischen Oper stand unter der musikalischen Leitung von Nikos Tsouchlos.
Inhaltlich geht es um die Verweigerung von Sex, wodurch die Frauen der kriegerischen Athener und Spartaner ihre Männer zum Friedensschluss zwingen wollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stand, Frieden, Friede
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?