15.04.02 18:02 Uhr
 724
 

Deutsche Filme aus der Nachkriegszeit in N.Y. der Renner

In New York begann am Wochenende ein Festival deutscher Kinoproduktionen nach der Beendigung des 2.Weltkriegs. Im 'Lincoln Center' werden 31 Filme gezeigt, über die die New York Times ihr Erstaunen Ausdruck verlieh.

Trotz eines kaputten, ausgebombten Landes seien 'Meisterwerke' entstanden. So auch der Titel des Festivals: 'Nach dem Krieg, vor der Mauer: Deutsches Kino 1945-60'. Initiiert wurde die Retrospektive u.a. vom Goethe-Institut und Kirch-Media.


Auch die US-Germanisten der Harvard-Universität hatten an der Organisation der Filmbetrachtung mitgewirkt. Gezeigt werden u.a.: Wolfgang Staudtes «Die Mörder sind unter uns», Hans Deppes «Schwarzwaldmädel» und Helmut Käutners «Himmel ohne Sterne'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Renner
Quelle: extern2.donau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?