15.04.02 18:02 Uhr
 724
 

Deutsche Filme aus der Nachkriegszeit in N.Y. der Renner

In New York begann am Wochenende ein Festival deutscher Kinoproduktionen nach der Beendigung des 2.Weltkriegs. Im 'Lincoln Center' werden 31 Filme gezeigt, über die die New York Times ihr Erstaunen Ausdruck verlieh.

Trotz eines kaputten, ausgebombten Landes seien 'Meisterwerke' entstanden. So auch der Titel des Festivals: 'Nach dem Krieg, vor der Mauer: Deutsches Kino 1945-60'. Initiiert wurde die Retrospektive u.a. vom Goethe-Institut und Kirch-Media.


Auch die US-Germanisten der Harvard-Universität hatten an der Organisation der Filmbetrachtung mitgewirkt. Gezeigt werden u.a.: Wolfgang Staudtes «Die Mörder sind unter uns», Hans Deppes «Schwarzwaldmädel» und Helmut Käutners «Himmel ohne Sterne'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Renner
Quelle: extern2.donau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht