15.04.02 17:19 Uhr
 23
 

Doping-Tests bei Radrennen fielen wegen Personalmangel aus

Bei der 100. Auflage des Weltcup-Klassiker Paris-Roubaix fanden am Sonntag keine Dopingkontrollen statt.

Die Veranstalter der 'Hölle des Nordens', die auch die Tour de France organisieren, beklagten sich über einen 'Mangel an medizinischem Personal'.

Nur bei manchen Teams wurde den Fahrern vor Rennbeginn noch Blut abgenommen, doch wer für die Kontrolleure die Verantwortung übernimmt, ist unklar.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Person, Personal, Persona
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?