15.04.02 17:19 Uhr
 23
 

Doping-Tests bei Radrennen fielen wegen Personalmangel aus

Bei der 100. Auflage des Weltcup-Klassiker Paris-Roubaix fanden am Sonntag keine Dopingkontrollen statt.

Die Veranstalter der 'Hölle des Nordens', die auch die Tour de France organisieren, beklagten sich über einen 'Mangel an medizinischem Personal'.

Nur bei manchen Teams wurde den Fahrern vor Rennbeginn noch Blut abgenommen, doch wer für die Kontrolleure die Verantwortung übernimmt, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Person, Personal, Persona
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?