15.04.02 15:10 Uhr
 1.037
 

Starker Masern-Anstieg in Deutschland verursacht Sorge in den USA

Die in Deutschland stark angestiegenen Masern-Infektionen, sind nach Ansicht der USA ein Anlaß zur Sorge. Dies wird auf die Impfmüdigkeit der Deutschen zurückgeführt, so ein Sprecher aus dem Seuchenkontroll- und Verhütungszentrum in Atlanta (Georgia).

Die Deutschen würden hinter Japan auf dem 2. Platz liegen bei eingeschleppten Masern. Die Kinderkrankheit wäre in den USA weitgehendst ausgerottet, wird berichtet, jedoch wäre sie in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr auf das doppelte gestiegen.

Die Gründe hierfür sind nach Ansicht von Experten das geringe Honorar der Ärzte fürs Impfen und Appelle von Ipmf-Gegnern aus einzelnen Gebieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch, Anstieg, Sorge
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?