15.04.02 13:35 Uhr
 341
 

Flußkrebse bekämpfen mit Urin ihre Gegner

Forscher haben entdeckt, dass bei Revierkämpfen Flußkrebse ihren Urin als Waffe einsetzen. Bei Laboruntersuchungen waren Flußkrebse die Sieger, die im Stande waren am meisten Urin abzugeben.

Um die Urinattacken der Krebse zu sehen, wurde das Wasser im Labor mit einer Flüssigkeit angereichert, die den Urin grell leuchten ließen.

Flußkrebse sind imstande durch den Uringeruch von anderen das Geschlecht, Ernährungsgewohnheiten, Gesundheitszustand zu erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gegner, Urin
Quelle: www.nature.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?