15.04.02 11:47 Uhr
 1.765
 

Terror und Schikane per Mail und SMS: Jeder 4. Jugendliche betroffen

Einem Bericht von BBC online (British Broadcasting Company) zufolge wird heute jeder vierte Jugendliche per SMS oder E-Mail schikaniert. Die Zahlen basieren auf einer Umfrage unter 856 Jugendlichen zwischen 11 und 19 Jahren.

16 Prozent der Jugendlichen gaben zum Beispiel an, durch SMS terrorisiert und bedroht zu werden. Sieben Prozent haben derart negative Erfahrungen in Chaträumen machen müssen, während 4 Prozent per E-Mail bedroht werden.

Nur ein Drittel der Opfer wendet sich an die eigenen Eltern. 29 Prozent haben sich bisher noch gar niemandem wegen der Drohungen anvertraut. Die hohen Zahlen lassen sich durch die massive Nutzung der Technik in England erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Terror, Jugend, Jugendliche, SMS, Mail
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wä