15.04.02 11:10 Uhr
 1.504
 

Der Salton Sea in Kalifornien ist kurz vor dem Umkippen

In Kalifornien stirbt ein See der eineinhalbfachen Größe des Bodensees. Der Salton Sea ist vor 97 Jahren eher durch Zufall entstanden. Als eine Wand eines Kanals brach und sich die Fluten in die Salton Sink ergossen.

Doch nun ist der See in der Wüste vor dem Kollaps. Das braune Wasser stinkt und ist voller Algen, das Ufer ist leblos.

Der See wird von den umliegenden Obst- und Gemüse-Plantagen gespeist. Dadurch hat er einen enormen Überschuß an Nährstoffen. Das größte Problem ist dabei das immer mehr versalzende Wasser, da es keinen natürlichen Abfluss gibt.


WebReporter: tunny
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kalifornien, Salto
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?