15.04.02 10:19 Uhr
 137
 

Windows Media Player - nächste Tür für Viren

Erst war es Outlook mit der Autovorschau, die Viren freien Eintritt gewährte.
Nun ist es auch noch der Media Player.


Der Windows Media Player akzeptiert ohne vorherige Anfrage WMS-Dateien.
WMS-Dateien sind sogenannte Skinndateien. Sie verändern das äußere Erscheinungsbild des Players.


Sollte nun eine E-Mail mit einer WMS-Datei ankommen, wird diese nach einem Klick automatisch geöffnet.
Schützen kann man sich dagegen, wenn man im Outlook / Outlook Express die Endung '.wms' zu den 'not safe for opening' Dateien hinzufügt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CarpeNoctem
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Player, Viren, Tür
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?