15.04.02 10:16 Uhr
 56
 

Witwe klagt an: Hinhaltetaktik der Bundesbahn

Sie versteht die Welt nicht mehr.
Vor rund zwei Jahren verlor sie durch einen tragischen Verkehrsunfall ihren Mann und ihre Tochter den Stiefvater.

Ihr Ehemann (Busfahrer) war mit einer Lok des Elmshorner Stadtexpress (Bundesbahn) zusammengestossen und tödlich verletzt worden.
Unfallverursacher war nach Polizei-Ermittlungen der Lokführer.

Bis heute wartet sie auf eine angemessene Entschädigung.
Der Schaden an dem Bus wurde übrigens kurzfristig reguliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Witwe
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?