15.04.02 09:43 Uhr
 13
 

Grenzkonflikt zwischen Äthiopien und Eritrea beigelegt

Am Wochenende ist es in Den Haag einer internationalen Kommission von Experten gelungen, den Grenzstreit von Äthiopien und Eritrea zu schlichten. Den beiden Ländern wurde je ein Teil der umkämpften Gebiete zugesprochen.

Der Außenminister Äthiopiens, Seyoum Mesfin meinte, dass der Schiedsspruch zugunsten seines Landes gesprochen wurde, während die eriträische Regierung von einem Sieg für beide Länder sprach.

'Eine wichtige Etappe zum Frieden' nannte der UN-Generalsekretär Kofi Annan das Ergebnis dieser Konferenz. Bei Gefechten wurden bis zum Waffenstillstand im Juni 2000 mehrere zehntausend Menschen getötet und über 1,3 Mio. mussten fliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: anton wagner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Äthiopien
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?