15.04.02 09:00 Uhr
 643
 

Spaghetti-Connection: Münchner Polizisten vergiftet

Wenn die Beamten der Münchner Polizeiinspektion 13 Hunger haben, bestellen sie sich Pizza und Pasta im 'Italy', holen die Aluschalen ab und essen auf der Wache. Doch jetzt ist ihnen der Appetit gründlich vergangen.

Fünf der Mitnahmeessen wiesen neben Staub und Haaren ein 'undefinierbares schleimiges Etwas' auf. Zwei Polizisten, die schon davon gegessen hatten, zeigen mit Übelkeit und Brechreiz deutliche Symptome einer Lebensmittelvergiftung.

Der Wirt des Lokals in der Leopoldstraße kann sich nicht erklären, wie die Spaghetti und Tagliatelle verunreinigt wurden. Kriminalpolizeilicher Erkennungsdienst und Gesundheitsamt ermitteln nun, ob es ein Racheakt war, wie die 'tz' vermutet.


WebReporter: christophb1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist
Quelle: www3.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?