15.04.02 08:24 Uhr
 107
 

F1: BMW Williams zufrieden mit Imola, aber es gibt viel Arbeit

Chefingenieur Sam Michael und auch BMW-Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen sind mit dem Ergebnis in Imola ganz zufrieden, auch wenn man sich mehr gewünscht hätte.

Aber das Team und die Fahrer hätten das beste Ergebnis erzielt, das zur Zeit möglich sei.


Alle im Team sind sich bewusst, dass nun harte Arbeit am Auto folgen muss. Denn nur durch weitere Verbesserungen sei es möglich Ferrari wieder zu schlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Arbeit, BMW, Williams, Imola
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?