15.04.02 08:30 Uhr
 527
 

F1: Die Randsteine wurden Jaguar zum Verhängnis

Schon nach 45 Runden war keiner der beiden Jaguarpiloten mehr im Rennen.
Beide Piloten, Eddie Irvine und Pedro de la Rosa, mussten die Fahrzeuge wegen eines mechanischen Defekts abstellen.


Bei beiden Fahrzeugen brach die Antriebswelle, als möglichen Grund gab das Team die harte Fahrt über die Randsteine an.

Alle im Team sind von diesem Ergebnis enttäuscht.
Hat sich doch bis jetzt der Jaguar als sehr standfest, wenn auch nicht eben schnell, erwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jaguar
Quelle: www.f1racing.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?