15.04.02 07:03 Uhr
 2.886
 

Japanischer Sanitäter massierte und streichelte Brüste von Unfallopfer

Der 31-jährige Japaner Michihiro Suzuki nutzte seine Arbeit als Sanitäter schamlos aus, um einem Unfallopfer an den Brüsten zu spielen. Er wurde wegen sexuellen Missbrauchs an einer 22-jährigen Frau von ihr Anfang März angeklagt, wie es jetzt heißt.

Nach einem Autounfall in Sapporo Mitte Februar wurde Suzuki damit beauftragt, die Frau mit dem Krankenwagen abzuholen und ihre Bein- und Halswunden notärztlich zu versorgen.

In den weniger als drei Minuten, um das Krankenhaus zu erreichen, kletterte Suzuki in die Hinterseite des Wagens und massierte und streichelte die Brüste der Frau während er ihr erzählte, dass es eine notwendige Massnahme sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Obstgarten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Japan, Brust, Sanitäter
Quelle: mdn.mainichi.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?