14.04.02 22:56 Uhr
 14
 

Colin Powell bleibt länger wie erwartet in Nahost-Krisenregion

Laut Die Welt.de wird sich US-Außenminister Colin Powell länger wie erwartet im Krisengebiet im Nahen Osten aufhalten müssen. Das heutige Treffen der hohen Herren ergab leider keine großen Neuigkeiten.

Powell rechnet fest mit nochmaligem Zusammentreffen im Kampf gegen die Gewalt und hofft auf ein Einlenken des Palästinenserpräsidenten.


WebReporter: grinsebiene
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Nahost
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?