14.04.02 19:22 Uhr
 201
 

TUI - Keine Besuche von gefährdeten religiösen Einrichtungen mehr

Nach der Explosion in einer Synagoge auf der tunesischen Ferieninsel Djerba hat der Ferienveranstalter TUI erste Konsequenzen gezogen: Es werden bis auf weiteres keine Ausflüge zu gefährdeten religiösen Einrichtungen veranstaltet.

Allerdings soll das nur bis zur entgültigen Aufklärung des schrecklichen Vorfalls in Tunesien so bleiben.


WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefahr, Besuch, Religion, Einrichtung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robert Habeck möchte Grünen-Chef werden
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?