14.04.02 19:29 Uhr
 301
 

Vor Reisen in diese Länder wird gewarnt

Haiti, Somalia, Liberia und Afghanistan: Das sind vier der elf Länder, in die das Auswärtige Amt zu reisen abrät. Gründe sind die nichtbestehende staatliche Ordnung wegen Kriegen oder Bürgerkriegen. Auch deutsche Botschaften existieren oft nicht.

Reist man trotzdem in eines der Länder, so ist man vor Raubüberfällen, Entführungen und Kapitalverbrechen nicht sicher. Trotz des kürzlichen Vorfalls zählt Tunesien nicht zu den gefährdeten Ländern. Erhöhte Vorsicht ist trotzdem geboten.

Das Auswärtige Amt informierte gleichzeitig auch über erhöhte Kriminalitätsgefahr in bestimmten Ländern. Hier wurden besonders lateinamerikanische Länder genannt. Risiken sind die Gesundheitssituation, aber auch Wirbelstürme oder Vulkanausbrüche.


ANZEIGE  
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Reise, Land
Quelle: www.focus.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?