14.04.02 17:24 Uhr
 352
 

Gewalt, schwarzer Humor, nichts für Kinder: "Inishmore" am West End

'The Lieutenant of Inishmore', so heißt Martin McDonaghs umstrittenes Bühnenschauspiel, das ab 20. Juni in einer Inszenierung der Royal Shakespeare Company am Londoner West End zu sehen sein wird.

Schon vorab werden die Zuschauer auf die in dieser Farce gezeigten Gewaltszenen hingewiesen. Für Kinder unter 15 sei die im Werk eingesetzte Sprache möglicherweise ungeeignet, so eine weitere Warnung.

'The Lieutenant of Inishmore' beginnt mit einem harmlosen 'Unfall'. Eine Katze, die über eine menschenleere irische Straße läuft, wird überfahren - die Katze eines Mitglieds einer paramilitärischen Organisation, das den Tod seines Haustiers rächt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gewalt, West, Humor
Quelle: www.whatsonstage.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Trump kippt Obamacare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?