14.04.02 15:34 Uhr
 2.872
 

Simpsons: Macher entschuldigen sich - boxt Homer gegen den Präsidenten?

Wie bereits bei SSN berichtet, haben sich die Macher der 'Simpsons' in einer Folge über die Stadt Rio de Janeiro lustig gemacht. Homer wurde ausgeraubt, als Geisel genommen und auf der Strasse liefen Ratten und Affen rum.

Da man in Rio insgesamt aber um die 20 Millionen Euro in Werbung für die Stadt investiert hat, verklagte man die Macher der Serie, auch, wenn man angeblich die Satire in der Folge erkannt habe.

Nun hat sich Produzent James Brooks aber öffentlich bei den Bewohnern von Rio entschuldigt und teilte mit, dass falls dies nicht reichen sollte, Homer gegen den brasilianischen Präsidenten im Fernsehen boxen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Präsident, Die Simpsons, Macher, Homer Simpson
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Simpsons" werden für 30. Staffel verlängert und brechen damit Rekorde
Kevin Curran, Produzent und Autor für "Die Simpsons", gestorben
"Die Simpsons" sprechen sich in neuem Clip deutlich gegen Donald Trump aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Simpsons" werden für 30. Staffel verlängert und brechen damit Rekorde
Kevin Curran, Produzent und Autor für "Die Simpsons", gestorben
"Die Simpsons" sprechen sich in neuem Clip deutlich gegen Donald Trump aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?