14.04.02 09:09 Uhr
 370
 

Nationalpark Bayerischer Wald: Wölfe ausgebrochen

Die Grenzpolizei Freyung warnt davor, Spaziergänge und Wanderungen in abgelegenen Gebieten des Nationalparks Bayerischer Wald zu unternehmen. Grund: Drei Wölfe sind am Samstag aus dem riesigen Tierfreigelände entkommen.

Offenbar haben es die ein Jahr alten Jungtiere geschafft, ein Loch in die an sich sehr sichere Umzäunung einzubringen, durch das sie dann geflohen sind.

Die Wölfe werden als prinzipiell ungefährlich beschrieben, sie ähneln in Größe und Aussehen Schäferhunden.


WebReporter: christophb1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayer, Nation, National, Wald
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?