14.04.02 08:09 Uhr
 1.975
 

Jogger stürzte in Grube und fiel auf Granaten aus dem 2. Weltkrieg

In einem Wald in der Nähe der belgischen Stadt Charleroi war ein Mann beim Joggingtraining, als plötzlich der Boden unter seinen Füßen nachgab. Er stürzte in ein vier Meter tiefes Loch.

Hier fand er Kisten, die bereits stark verrottet waren. Sie enthielten Granaten, die noch aus dem zweiten Weltkrieg stammten. Nachdem es ihm gelungen war sich selbst zu befreien, alarmierte er die Polizei.

Diese rief sofort den Kampfmittelräumdienst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Weltkrieg, Granate, Grube, Jogger
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?