14.04.02 02:09 Uhr
 266
 

Klage gegen Produktionsfirma von Spider-Man wegen Bild-Manipulation

Columbia Pictures, die Produktionsfirma des Filmes 'Spider-Man', welcher Anfang Mai in die Kinos kommen wird, wurde nun von der Firma Sherwood 48 Associates verklagt, welche mehere Gebäude am Times Square in New York besitzt.

Gegenstand der Klage: Columbia hätte per digitaler Bildbearbeitung mehrere Anzeigentafeln auf dem New Yorker Times Square manipuliert sowie abgeändert und mit deren eigenen Marketingpartnern versehen.

Als Beispiel wurde angegegeben, dass eine Anzeigetafel, die normalerweise Werbung von 'Samsung' zeigt, mit Werbung für die Zeitschrift 'US Today' versehen wurde. Werbende Unternehmen wurde somit ein 'nicht wieder gut zu machenden Schaden' zugefügt.


WebReporter: Sam Buka
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Klage, Produkt, Produktion, Manipulation, Spider-Man
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?