13.04.02 21:44 Uhr
 413
 

Gebärmutterhalskrebs: Besser ohne Pille verhüten

Eine Forschungsreihe des Internationalen Krebsforschungszentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kommt zu dem Ergebnis, dass der Verhütung mit der 'Pille' zu einem erhöhten Risiko,
an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, führt.

Das beim Geschlechtsverkehr übertragene Humane Papilloma Virus (HPV) war der Hauptbestandteil der Forschungsreihe. Es ging um die Frage, warum das Virus bei einigen Frauen Krebs verursacht und bei anderen nicht.

Dabei kam heraus, dass Frauen, welche das HPV in sich haben und mit der 'Pille' verhüten eine drei mal höhere Wahrscheinlichkeit haben, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pille, Gebärmutter
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?