13.04.02 18:39 Uhr
 28
 

Klonbaby birgt Krebsgefahr für Mutter

Nach Expertenmeinung können Klonembryos die werdende Mutter durch eine seltene Krebsart in Lebensgefahr bringen. Tierversuche haben gezeigt, dass der Krebs sich an der Stelle des Embryos entwickelt, der in die Gebärmutter eindringt.

Bei geklonten Embryos bleiben während der Ablesephase des Erbmaterials im Gegensatz zur natürlichen Zeugung bestimmte Gene angeschaltet, die für ein übermäßiges Wachstum der Plazenta ursächlich sind.

Dieser Zusammenhang ist ebenfalls zuständig für das erhöhte Risiko einer Trophoblast-Tumorbildung bei der Mutter.


WebReporter: NewsAgent
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mutter, Krebs
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?