13.04.02 14:42 Uhr
 19
 

Verdacht auf Insiderhandel beim Präsidenten der Aktionärsschützer

Roland Oetker, der Präsident der deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, muss Ermittlungen wegen Insiderhandels fürchten.

Er soll bei der Fusion der Firmen Verseidag AG und Gamma Holding von seiner Position Gebrauch gemacht haben. Ebenfalls von seinem Wissen profitiert hat er beim Kauf des Bochumer Anlagenbauers Gea durch die Metallgesellschaft.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt bereits in beiden Fällen gegen Oetker.


WebReporter: tunny
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Präsident, Verdacht, Aktion, Aktionär, Insider, Insiderhandel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?