13.04.02 13:04 Uhr
 21
 

Entlassungen bei Marker: Turbulente Betriebsratswahl erwartet

Heftige Differenzen zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat gibt es beim Skibindungshersteller Marker in Eschenlohe nach der Entlassung von 50 Mitarbeitern. Die Produktion soll nach Tschechien verlagert werden.

Im Vorfeld wurde die Wochenarbeitszeit erhöht und ein Sozialplan aufgestellt - beides unter der Einigungsstelle eines Münchner Richters. Nun sollen weitere Mitarbeiter zum Saisonende entlassen bzw. durch eine automatische Fertigung ersetzt werden.

Auch die Geschäftsleitung ist nicht untätig und greift mit der Etablierung einer weiteren Liste massiv in die bisherige Persönlichkeitswahl zum Betriebsrat am 24.4.02 mit ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christophb1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Entlassung, Betrieb, Betriebsrat
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz