13.04.02 13:04 Uhr
 21
 

Entlassungen bei Marker: Turbulente Betriebsratswahl erwartet

Heftige Differenzen zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat gibt es beim Skibindungshersteller Marker in Eschenlohe nach der Entlassung von 50 Mitarbeitern. Die Produktion soll nach Tschechien verlagert werden.

Im Vorfeld wurde die Wochenarbeitszeit erhöht und ein Sozialplan aufgestellt - beides unter der Einigungsstelle eines Münchner Richters. Nun sollen weitere Mitarbeiter zum Saisonende entlassen bzw. durch eine automatische Fertigung ersetzt werden.

Auch die Geschäftsleitung ist nicht untätig und greift mit der Etablierung einer weiteren Liste massiv in die bisherige Persönlichkeitswahl zum Betriebsrat am 24.4.02 mit ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christophb1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Entlassung, Betrieb, Betriebsrat
Quelle: www2.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?