13.04.02 12:55 Uhr
 29
 

Parteispenden: Große Firmen halten sich nun zurück

Wie eine Umfrage der 'Welt am Sonntag' ergab, sinke die Bereitschaft großer Unternehmen, Parteien Geld zu spenden.
Große Firmen wie die Telekom, Deutsche Post oder Metro planen nicht die Parteien im Bundestagswahlkampf finanziell zu unterstützen.

Auch in der Zukunft wolle man die Parteispenden aussetzen.

Im Gegensatz dazu spendete laut eigenen Angaben die Bäckerei Kamps im letzten Jahr 6000 DM. Auch Douglas, eine Parfümeriekette, gab an, im Jahr 2001 30000 DM an Parteien gespendet zu haben.


WebReporter: Zaubi@Allgäu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Partei
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?