13.04.02 12:55 Uhr
 29
 

Parteispenden: Große Firmen halten sich nun zurück

Wie eine Umfrage der 'Welt am Sonntag' ergab, sinke die Bereitschaft großer Unternehmen, Parteien Geld zu spenden.
Große Firmen wie die Telekom, Deutsche Post oder Metro planen nicht die Parteien im Bundestagswahlkampf finanziell zu unterstützen.

Auch in der Zukunft wolle man die Parteispenden aussetzen.

Im Gegensatz dazu spendete laut eigenen Angaben die Bäckerei Kamps im letzten Jahr 6000 DM. Auch Douglas, eine Parfümeriekette, gab an, im Jahr 2001 30000 DM an Parteien gespendet zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zaubi@Allgäu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Partei
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN