13.04.02 10:16 Uhr
 974
 

Dreizehnjährige beendet Familientragödie durch Vatermord

Ein 13-jähriges Mädchen im dänischen Valby hat ihren Vater im Schlaf erstochen. Grund soll nach Polizeiangaben der extreme Alkoholismus des Vaters gewesen sein, dessen Folgen sich seit Ostern erheblich verschlimmert hätten.

Zum Zeitpunkt der Tat war die Tochter allein mit ihrem 48-jährigen Vater, während die Mutter Einkaufen gegangen war und beide Geschwister außerhalb des Hauses spielten.

Die Polizei konnte keine Angaben zu einem eventuellen Missbrauch der Tochter machen und wollte nur die Alkoholprobleme bestätigen. Nach dänischem Recht kann die Tochter strafrechtlich nicht belangt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Familie
Quelle: cphpost.periskop.dk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?