13.04.02 10:16 Uhr
 974
 

Dreizehnjährige beendet Familientragödie durch Vatermord

Ein 13-jähriges Mädchen im dänischen Valby hat ihren Vater im Schlaf erstochen. Grund soll nach Polizeiangaben der extreme Alkoholismus des Vaters gewesen sein, dessen Folgen sich seit Ostern erheblich verschlimmert hätten.

Zum Zeitpunkt der Tat war die Tochter allein mit ihrem 48-jährigen Vater, während die Mutter Einkaufen gegangen war und beide Geschwister außerhalb des Hauses spielten.

Die Polizei konnte keine Angaben zu einem eventuellen Missbrauch der Tochter machen und wollte nur die Alkoholprobleme bestätigen. Nach dänischem Recht kann die Tochter strafrechtlich nicht belangt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Familie
Quelle: cphpost.periskop.dk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?