13.04.02 09:42 Uhr
 105
 

Kirchliches Krankenhaus soll geschlossen werden

Das brandenburger Gesundheitsministerium hat vor, in Frankfurt (Oder) das evengelische Krankenhaus 'Lutherstift' zu schließen. Damit würde dem verbleibenden Großklinikum das Versorgungsmonopol für mehrere Hunderttausende Menschen zugesprochen werden.

Die 'Rhön-Kliniken-AG' hatte das Großklinikum unlängst von der Stadt Frankfurt (Oder) erworben und soll nun die so freigewordene Betten zugesprochen bekommen, obwohl alle anderen Krankenhäuser der Region ebenfalls mit Einbußen zu rechnen haben.

Sowohl die Leitung als auch die Belegschaft des Lutherstifts stehen dem fassungslos gegenüber, weil noch vor kurzem aus Potsdam der Fortbestand des Hauses versprochen wurde. Erst Ende April sollte der Krankenhausplan der Region verhandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus
Quelle: www.moz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie
USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?