13.04.02 09:42 Uhr
 105
 

Kirchliches Krankenhaus soll geschlossen werden

Das brandenburger Gesundheitsministerium hat vor, in Frankfurt (Oder) das evengelische Krankenhaus 'Lutherstift' zu schließen. Damit würde dem verbleibenden Großklinikum das Versorgungsmonopol für mehrere Hunderttausende Menschen zugesprochen werden.

Die 'Rhön-Kliniken-AG' hatte das Großklinikum unlängst von der Stadt Frankfurt (Oder) erworben und soll nun die so freigewordene Betten zugesprochen bekommen, obwohl alle anderen Krankenhäuser der Region ebenfalls mit Einbußen zu rechnen haben.

Sowohl die Leitung als auch die Belegschaft des Lutherstifts stehen dem fassungslos gegenüber, weil noch vor kurzem aus Potsdam der Fortbestand des Hauses versprochen wurde. Erst Ende April sollte der Krankenhausplan der Region verhandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus
Quelle: www.moz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?