13.04.02 09:42 Uhr
 105
 

Kirchliches Krankenhaus soll geschlossen werden

Das brandenburger Gesundheitsministerium hat vor, in Frankfurt (Oder) das evengelische Krankenhaus 'Lutherstift' zu schließen. Damit würde dem verbleibenden Großklinikum das Versorgungsmonopol für mehrere Hunderttausende Menschen zugesprochen werden.

Die 'Rhön-Kliniken-AG' hatte das Großklinikum unlängst von der Stadt Frankfurt (Oder) erworben und soll nun die so freigewordene Betten zugesprochen bekommen, obwohl alle anderen Krankenhäuser der Region ebenfalls mit Einbußen zu rechnen haben.

Sowohl die Leitung als auch die Belegschaft des Lutherstifts stehen dem fassungslos gegenüber, weil noch vor kurzem aus Potsdam der Fortbestand des Hauses versprochen wurde. Erst Ende April sollte der Krankenhausplan der Region verhandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus
Quelle: www.moz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?