13.04.02 09:47 Uhr
 177
 

Sachsen-Anhalt: Wähler wollen Wechsel - trotzdem kaum Wahlbeteiligung zu erwarten

Nach Ansicht eines Experten, der eine viermonatige Studie zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt durchgeführt hat, gibt es eindeutig eine Wechselstimmung in dem Bundesland.

Die Wähler wollen einen Richtungswechsel, sehen aber weder bei SPD noch bei CDU personelle Alternativen, weswegen auch mit einer sehr geringen Wahlbeteiligung gerechnet wird.

Wahrscheinlich wird die Beteiligung zwischen 50 und 55 Prozent liegen, wobei vor allem die Erst-Wähler kaum zur Wahl gehen wollen. Besonders der CDU fällt es schwer, die Wähler zu mobilisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wechsel, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Wähler, Wahlbeteiligung
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?