13.04.02 09:13 Uhr
 867
 

Hamburger Zuhälter-Legende verhaftet

Der Hamburger Zuhälter Karl-Wilhelm Peppel wurde unlängst in seinem eigenen Bordell im Hamburger Stadtteil Eilbek verhaftet.

Den Luden hatte offensichtlich sein Glück verlassen.
Der unter dem Schutz eines 'Albaner-Paten' stehende 'Kalli' überlebte 1998 einen Anschlag mit einer Autobombe. Auch verschiedene Razzien im Milleu konnten ihm bislang nichts anhaben.

Dem 56-jährigen wird 'Schleusung' vorgeworfen. Zusammen mit ihm wurden elf osteuropäische Prostituierte aus dem Etablissement in der Eilbeker Maxstrasse abgeführt. Einige der Damen waren illegal in Deutschland.


WebReporter: Acidmoon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Haft, Legende
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?