12.04.02 20:41 Uhr
 144
 

Hewlett Packard sucht Mitarbeiter-Petzen - es drohen harte Strafen

Eine anonym veröffentlichte Voicemail der Hewlett Packard Chefin Fiorina hat eine Hewlett Packard (HP) interne Untersuchung ausgelöst. Fiorina will unbedingt herausfinden, wer diese Daten weitergeleitet hat.

Die 'Petzen' und ihre Komplizen sollen gefunden werden. HP kündigte harte Strafen gegen diese Mitarbeiter an und forderte von der gesamten Belegschaft ein absolutes Stillschweigen über interne Firmen-Informationen.

HP Finanzchef Wayman korrigierte die Meldung, dass HP fehlende Stimmen kaufen oder bestechen wollte. Nutznießer der veröffentlichten Voicemail ist Walter Hewlett, der gegen die geplante Fusion ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strafe, Mitarbeiter
Quelle: www.newsbyte.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?