12.04.02 20:05 Uhr
 514
 

Kohl wurde von Tabakkonzernen eingewickelt

Ex-Kanzler Helmut Kohl und andere deutsche Politiker wurden von der Tabakindustrie dazu gedrängt, keine raucherfeindlichen Beschlüsse zu verabschieden. Dies brachten Papiere aus den USA zu Tage.

Die Konzerne sind dabei mit regelrechten Kriegsplänen in einen Lobbyismus-Kampf gezogen, um mit aller Macht nachteilige Auswirkungen der strengeren Anti-Tabak-Politik zu verhindern.

Unter den betroffenen hochrangigen Politikern sind neben Helmut Kohl auch Größen wie die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tunny
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tabak
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau
Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?