12.04.02 19:11 Uhr
 379
 

Trotz Widerstands der USA: Der Internationale Strafgerichtshof kommt

Mehr als 50 Jahre zähen Ringens sind vorbei, die UNO ist am Ziel. Nachdem 60 ihrer Mitglieder entsprechende Ratifizierungen vorgeweisen haben, beginnt eine Expertenkommission damit, eine Satzung für den Internationalen Strafgerichtshof auszuarbeiten.

Der IStGH ist gleichsam eine Fortsetzung der Nürnberger Prozesse, denn erstmals seit diesen Verhandlungen können nun Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord und Kriegsverbrechen vor einem universal zuständigen Strafgericht zur Anklage kommen.

Mit dem IStGH wurde erstmals seit 100 Jahren eine universelle Einrichtung ohne und sogar gegen den Willen der Vereinigiten Staaten von Amerika installiert.


WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, International, Widerstand, Strafgericht
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?