12.04.02 18:40 Uhr
 104
 

Neue F1-Unfallstatistik von der FIA - 17 Todesunfälle

Besonders in den achtziger und Anfang der neunziger Jahre zeigten Unfälle, wie gefährlich eigentlich die Formel 1 ist. Am Sonntag beginnt wieder das Rennen in San Marino, und Erinnerungen an 1994 werden wach.

Vor acht Jahren ist Ayrton Senna bei einem Unfall in der - inzwischen umgebauten - Tamburello-Kurve tödlich verunglückt, sein abgerissenes Vorderrad, hat ihn erschlagen. Inzwischen hat sich die Sicherheit in der F1 geändert.

Die FIA hat eine Statistik vorgelegt die die Unfälle der letzten 39 Jahre zeigt. Ingesamt gab es 1813 Unfälle, 17 davon sind tödlich ausgegangen. Interessant zu sehen ist, dass zwischen 1963 und ´82 15 Fahrer starben, seit ´83 aber 'nur' zwei Fahrer.


WebReporter: gigaswat
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, FIA
Quelle: www.f1-plus.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?