12.04.02 18:18 Uhr
 169
 

Kahn will Journalisten "die Fresse wegpusten"

Nicht gerade in guter Erinnerung wird Bayern-Torhüter Oliver Kahn seinen letzten Spanienbesuch behalten.
Die Bayern schieden bekanntlich gegen Real Madrid in der Champions League aus.
Und dann noch die Sache mit dem spanischen Rundfunkjournalisten.

Der hatte Kahn nach der Niederlage zu nächtlicher Stunde in dessen Hotelzimmer angerufen und ihn auf spanisch mit 'Hallo Oliver, ich bin`s Thomas', begrüßt.

Live über den Sender des beliebten Nachtprogramms 'Querlatte' kam Kahns Antwort: 'Wenn du noch einmal anrufst, pusste ich dir die Fresse weg'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Journalist, Fresse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?