12.04.02 16:36 Uhr
 35
 

SPD-Spendenaffäre - Müntefering bestreitet angebliche Falschaussage

In der SPD-Spendenaffäre bestreitet der Generalsekretär Franz Müntefering den Vorwurf der Falschaussage. Vor dem Untersuchungsausschuß sagte er, er habe zum Zeitpunkt seiner Aussage nicht gewusst welche Namen auf der Spendenliste standen.

Dieses teilte Franz Müntefering in einem Interview im Fernsehsender Phoenix mit.

Der Wirtschaftsprüfer Dieter Menger hatte aber gestern wohl gesagt, dass die Liste an die SPD schon vor etwa vier Wochen an die SPD-Schatzmeisterin Inge Wettig-Danielmeier gesandt wurde.


WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Spende, Spendenaffäre
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?