12.04.02 14:45 Uhr
 3.808
 

Windows XP: Spionage-Funktion im Suchassistenten entdeckt

Bei Windows XP ist eine Spionage-Funktion hinsichtlich des Suchassistenten aufgetaucht. Unter anderem werden IP und Suchbegriffe an sa.windows.com gesendet. Nach der Suche findet sich außerdem ein Cookie auf dem Computer.

Besteht eine Internetverbindung, werden Daten zwischen dem PC und dem Microsoft-Server verglichen und ausgetauscht. Falls keine Internetverbindung besteht, versucht der Suchassistent sogar, diese selbst aufzubauen.

In einem Datenschutzhinweis gibt Microsoft vor, dass die einzelnen Benutzer nicht identifiziert werden können. Laut Microsoft sind Suchen im lokalen Netzwerk nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, XP, Spionage, Spion, Funktion
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?