12.04.02 11:35 Uhr
 3.139
 

Verschollene Stadt in den Tiefen des indischen Ozeans entdeckt

Im Südosten Indiens haben Taucher in der Nähe der Stadt Mahabalipuram am Grund des indischen Ozeans Ruinen entdeckt, die Teil einer großen Stadt sind, die wahrscheinlich nach der letzten Eiszeit, vor ca. 5000 Jahren, im Meer versunken ist.

Monty Halls, Leiter der Expedition: 'Die Entdeckung der Stadt, die sich über viele Quadratkilometer erstreckt, ist von internationaler Bedeutung und verlangt nun nach genauen Untersuchungen.'

Mahabalipuram ist schon lange vom Mythos umgeben, dass sich dort früher eine derart schöne Stadt befunden habe, weshalb die Götter eifersüchtig wurden und sie deshalb eines Tages im Meer versinken ließen.
Die Expedition wird Anfang 2003 fortgesetzt.


WebReporter: drgary
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Tiefe, Ozean
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?