12.04.02 11:35 Uhr
 3.139
 

Verschollene Stadt in den Tiefen des indischen Ozeans entdeckt

Im Südosten Indiens haben Taucher in der Nähe der Stadt Mahabalipuram am Grund des indischen Ozeans Ruinen entdeckt, die Teil einer großen Stadt sind, die wahrscheinlich nach der letzten Eiszeit, vor ca. 5000 Jahren, im Meer versunken ist.

Monty Halls, Leiter der Expedition: 'Die Entdeckung der Stadt, die sich über viele Quadratkilometer erstreckt, ist von internationaler Bedeutung und verlangt nun nach genauen Untersuchungen.'

Mahabalipuram ist schon lange vom Mythos umgeben, dass sich dort früher eine derart schöne Stadt befunden habe, weshalb die Götter eifersüchtig wurden und sie deshalb eines Tages im Meer versinken ließen.
Die Expedition wird Anfang 2003 fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drgary
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Tiefe, Ozean
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?