12.04.02 09:12 Uhr
 491
 

Immer mehr Israelis verweigern den Kriegsdienst

Mittlerweile 375 Reservisten (Soldaten und Offiziere) verweigern den Dienst in den besetzten Gebieten. 20 von ihnen sitzen deshalb schon Gefängnisstrafen ab. Die israelische Zeitschrift Ha’aretz interviewte einige dieser Kriegsdienstverweigerer.

Dabei kam heraus, dass diese Aktion in den Streitkräften große Beachtung findet, von einem Großteil begrüßt, von anderen zum Teil abgelehnt, aber trotzdem verstanden wird.

Die Kriegsdienstverweigerer begründen ihre Entscheidung mit religiösen Gründen.
Unterdessen richtete die arabisch-jüdische Gruppe Ta’ayush einen verzweifelten Appell an die Öffentlichkeit, Hilfslieferungen nach Dschenin zu senden.


WebReporter: tubbs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Krieg
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?