12.04.02 07:27 Uhr
 63
 

Said wird nicht mehr als Präsident des Pen-Zentrums kandidieren

Laut dpa-Meldung wird der aus dem Iran stammende, derzeitige Präsident des deutschen Pen-Zentrums kein weiteres Mal zur Wahl antreten.

Der Generalsekretär Johano Strasser gab an, dass die Gründe zu dieser Entscheidung im persönlichen Bereich des ausscheidenden Saids zu finden sind.

Die nächste Wahl findet am 26.04. in Darmstadt statt.


WebReporter: Natascha17
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Präsident, Zentrum
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?