11.04.02 23:58 Uhr
 1.273
 

Tropische Riesen-Biene im Rheinland entdeckt

4,2 cm ist sie groß, aber völlig ungefährlich: Die aus den Tropen stammende blau-schwarze Wildbiene hält Einzug in Deutschland. Nördlichster Fundort war nun das rheinländische Viersen (NRW).

Aber keine Sorge: Obwohl die Biene mit 4,2 Zentimetern größer ist als eine Hummel ist sie völlig ungefährlich. Sie sticht nicht.

Erklärungen für das Eintreffen der Bienenart in Deutschland sind schnell gefunden: Der Naturschutzbund in Düsseldorf ließ verlauten, dass der Klimawandel daran schuld ist.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rhein, Riese, Rheinland, Biene
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?