11.04.02 23:58 Uhr
 1.273
 

Tropische Riesen-Biene im Rheinland entdeckt

4,2 cm ist sie groß, aber völlig ungefährlich: Die aus den Tropen stammende blau-schwarze Wildbiene hält Einzug in Deutschland. Nördlichster Fundort war nun das rheinländische Viersen (NRW).

Aber keine Sorge: Obwohl die Biene mit 4,2 Zentimetern größer ist als eine Hummel ist sie völlig ungefährlich. Sie sticht nicht.

Erklärungen für das Eintreffen der Bienenart in Deutschland sind schnell gefunden: Der Naturschutzbund in Düsseldorf ließ verlauten, dass der Klimawandel daran schuld ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rhein, Riese, Rheinland, Biene
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Engel mit Eisaugen": Amanda Knox zeigt sich in Netz-Rollenspiel als Rotkäppchen
München: Demenzkranker bringt seine Frau um und vergisst Mord
Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?