12.04.02 12:05 Uhr
 175
 

Trotz "Finanzkrise": Eintrittspreise bleiben gleich

Trotz der drohende Krise zum Thema Fernsehgelder sind sich die Clubs einig, die Eintrittspreise für die Stadien nicht zu erhöhen. Man ist sich einig, dass die Zuschauer nun wegen fehlender Einnahmen nicht zur Kasse gebeten werden sollen.

Jedoch muss z.B. Leverkusen ihre Finanzpolitik noch mal überdenken, da sie auf Grund der Währungsumstellung ihre Preise gesenkt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Finanz, Finanzkrise, Eintritt
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?