11.04.02 23:11 Uhr
 785
 

Der Internetempfang aus der Steckdose rückt immer näher

Die Stromkonzerne in Deutschland und der Schweiz werden bald der bisherigen Nutzung von Telefonnetzen zum Empfang des Internets verstärkt Konkurrenz machen. Über das normale Stromnetz können die Stromkonzerne jetzt schon Daten und Sprache übertragen.

RWE bietet diese Dienste für Deutschland an, sowie Ascom für die Schweiz. Es muss lediglich ein sogenannter PLC-Koppler im Haus installiert werden, der für den Datenempfang dient und diese in die internen Stromleitungen weiter verzweigt.

Damit ist ein Internetempfang aus jeder Steckdose gewährleistet und sogar 30 mal schneller als die ISDN-Geschwindigkeit, also bis 2 Megabit Übertragungsrate. Die Verrechnung mit dem Nutzer geht hier nach Menge der Daten und nicht nach Zeit.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Steckdose
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?