11.04.02 21:46 Uhr
 27
 

Djerba: Mehr als 20 Deutsche verletzt

Bei der Explosion auf der tunesischen Ferieninsel Djerba sind nach Angaben des Auswärtigen Amtes über 20 deutsche Touristen verletzt worden. Bislang gibt es keine Bestätigung dafür, dass vier Deutsche getötet wurden.

Nach Darstellung der tunesischen Nachrichtenagentur TAP hatte ein Gastankwagen zunächst den Bürgersteig gestreift und war dann in die Umfassungsmauer der Synagoge gerast. Bei der anschließenden Explosion seien fünf Menschen getötet und mehr als 20 veletzt worden.

Der arabische Fernsehsender El Dschasira sprach dagegen von der Explosion einer Autobombe. Beobachter, so der Sender, wollten einen Zusammenhang mit Israels Offensive in den Palästinensergebieten nicht ausschließen.


WebReporter: walid
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Messerstecherei in Schule führt zu 15 Verletzten
Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen
Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spott für Michael Wendler: Sixpack nur aufgemalt?
Russland: Messerstecherei in Schule führt zu 15 Verletzten
Rumänien: Regierungschef Mihai Tudose tritt nach Vertrauensentzug zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?