11.04.02 20:38 Uhr
 649
 

Witzige Bieranzeige gesperrt wegen angeblicher sexueller Inhalte

Die englischen Werbe-Moralhüter haben wieder zugeschlagen: Sie bemängelten eine Anzeige, in der ein geripptes Glas mit englischem „Bitter“ zu sehen ist – mit dem Text: „Gerippt für zusätzliche Befriedigung – John Willie an seine Kumpel“.

Der Text ist eine Anspielung auf die Kondomwerbung, soviel gibt auch die Brauerei zu – doch die Hüter der Werbemoral sehen es anders: Danach soll die Anzeige suggerieren, man können nach dem Genuss intensiveren Sex haben.

Die werbende Brauerei, die keinen Zusammenhang zwischen der Anzeige und der Suggestion stärkerer Manneskraft feststellen kann, hat dennoch angekündigt, die Anzeige zurückzuziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sex, Inhalt
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?