11.04.02 16:01 Uhr
 651
 

TV-Gelder fließen weiter - Bundesliga-Clubs können aufatmen

Trotz des Insolvenzantrages der KirchMedia können die Bundesliga-Clubs der 1. und 2. Liga weiter die vereinbarten Einnahmen für die TV-Verwertung einkalkulieren, laut Angaben der DFL werden die 360 Millionen Euro weiterhin fließen.

Diese Aussage wurde mittlerweile vom Manager des VFB Stuttgart Rolf Rüßmann bestätigt, zu dem Ergebnis sei man bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga in Frankfurt gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, TV, Geld, Club
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?