11.04.02 16:01 Uhr
 651
 

TV-Gelder fließen weiter - Bundesliga-Clubs können aufatmen

Trotz des Insolvenzantrages der KirchMedia können die Bundesliga-Clubs der 1. und 2. Liga weiter die vereinbarten Einnahmen für die TV-Verwertung einkalkulieren, laut Angaben der DFL werden die 360 Millionen Euro weiterhin fließen.

Diese Aussage wurde mittlerweile vom Manager des VFB Stuttgart Rolf Rüßmann bestätigt, zu dem Ergebnis sei man bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga in Frankfurt gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, TV, Geld, Club
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Zahlreiche Prominente von Gunter Gabriels Beerdigung ausgeladen
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?