11.04.02 12:45 Uhr
 20
 

HP-Chefin Fiorina unter Druck

Die Vorwürfe, dass die Fusion der beiden Unternehmen Compaq und HP nur mit massivem Druck auf die Anteilseigner zustande kam, erhärten sich.

Beweise dafür wurden auf dem Anrufbeantworter der HP-Chefin gefunden. In der Nachricht drängte sie die Großinvestoren Deutsche Asset Management und die Northern Trust dazu dem Vorhaben zu zustimmen.

Die Echtheit der Nachricht wurde inzwischen bestätigt. Jedoch bestreitet HP, damit gesetzeswidrig gehandelt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tunny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Druck, HP
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?